Vorstand
 
Chronik
 
Aktivitäten
 
Termine
 
Saison 18/19
 
Saison-Archive
 
Perchtoldsdorf
 


Aktivitäten-Archiv

Klicken sie hier um diese Seite auszudrucken



Bericht vom 17.03.2014
Bayerischen Einzel-Meisterschaften der Senioren

Erfolgreiche VSC-Spielerinnen Christine Kampfinger und Petra Olthues in Ochsenfurt

(ttd) Zufrieden konnten Christine Kampfinger und Petra Olthues über ihr Abschneiden bei den Bayerischen Meisterschaften der Senioren in Ochsenfurt sein.

Christine wurde Dritte im Doppel und Petra Olthues konnte sich über die Qualifikation zur Deutschen Seniorenmeisterschaft freuen. Die langjährige Erfolgsgarantin Gaby Kotter muss diese Saison aus Verletzungsgründen für die Seniorenrunde passen.

Sehr nervös begann die erstmals in der AK 40 startende Christine Kampfinger ihre Einzel. In einer sehr stark besetzten Gruppe konnte sie zwar gegen die spätere Bayerische Meisterin Gabi Bachl aus Regensburg gut mithalten, ein Satzgewinn wollte aber nicht gelingen. Auch gegen Sylvia Messer (Fürth) kam Christine nicht ins Spiel. Da nun kein Weiterkommen mehr möglich war, wurde sie etwas entspannter und lieferte sich im letzten Gruppenspiel mit Anita Schwiebacher (Haiming) ein Duell auf Augenhöhe, musste sich aber mit 1:3 geschlagen geben.



Hochmotiviert ging sie in die Doppelkonkurrenz, wo sie mit ihrer Partnerin Brigitte Wantscher aus Augsburg ein harmonisches Duo bildete. Souverän spielten sie sich ins Halbfinale, wo sie auf Kaffl/Staschko (Ottobrunn) trafen. Der erste Satz ging klar an die Schwäbinnen, doch nachdem sie den zweiten Satz knapp verloren, kippte die Partie und ging mit 1:3 verloren. So standen sie hochzufrieden als Drittplatzierte auf dem Treppchen.




In der AK 50 hatte Petra Olthues in ihrer Dreiergruppe zwei einseitige Spiele. Einem klaren 3:0 gegen Roth (Neusorg) stand eine ebenso klare Niederlage gegen die langjährige Bundesligaspielerin Monika Dietrich (Schwabhausen) gegenüber. Nachdem sie mit ihrer zugelosten Doppelpartnerin Gebert-Scholl (Altenkunstadt) gleich in der ersten Runde ausschied, konnte sie sich voll auf das nächste Einzel konzentrieren.
Im Achtelfinale traf sie auf Daniela Baumann (Versbach). Nach Anfangsproblemen, kam sie immer besser in Fahrt und ließ im vierten und fünften Satz keine Zweifel mehr aufkommen. Die gute Leistung setzte sie im Viertelfinale gegen Karen Hellwig zunächst fort, als sie die ersten beiden Sätze für sich entschied. Doch nachdem Hellwig ihre Spielweise etwas umstellte, kamen die Blockbälle nicht mehr so gut und die folgenden drei Sätze gingen an die Schwabhausenerin.
Da bereits mit dem Viertelfinaleinzug die Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft geschafft war, konnte sie zufrieden mit Spiel und Ergebnis nach Hause fahren.




zurück zu den Aktivitäten

 


© 2018 by vscdon-tt@freenet.de