Vorstand
 
Chronik
 
Aktivitäten
 
Termine
 
Saison 18/19
 
Saison-Archive
 
Perchtoldsdorf
 


Aktivitäten-Archiv

Klicken sie hier um diese Seite auszudrucken



Bericht vom 23.09.2013
Wir gratulieren - Gaby wird 50


Mit Gaby Kotter feiert ein Urgestein der Tischtennis-Abteilung des VSC Donauwörrth ihren 50. Geburtstag. Spartenleiter Walter Grob brachte es kurz aber prägnant auf den Punkt, als er meinte: "Je oller desto toller".

Die Meisterin ihres Faches begann ihre Karriere mit 11 Jahren, als sie das Jahrgangsturnier des Bayerischen Tischtennisverbandes (BTTV) in überzeugender Manier gewánn. Auch ihre Berufung in die Schülerinnen-Nationalmannschaft rechtfertigte sie bei ihrem Einsatz gegen Belgien recht cool. Die gebürtige Monheimerin gewann 1976/77 nicht zum erstenmal die bayerischen Jahrgangsmeisterschaften. Als zweifache bayerische Jugendmeisterin kehrte sie 1979 zurück, denn sie gewann nämlich an der Seite von der späteren VSC-Bundesligaspielerin Gabi Kirschner das Mädchen-Doppel und zusammen mit Paul Link das Mixed. Im gleichen Jahr setzte sie mit dem Gewinn des Einzels bei den Süddeutschen Jugend-meisterschaften und ein Jahr später als Gewinnerin des Süddeutschen Ranglistenturniers weitere Glanzlichter. In Jugoslawien stand sie dann erstmals in der Deutschen Jugendnationalmannschaft.

Die Dame mit dem "feinen Händchen" blieb auch bei den Erwachsenen auf der Erfolgsspur. An der Seite der Regensburgerin Gerti Petz gewann sie bei den Bayerischen Meisterschaften der Damen 1982,1985 und 1986 das Damendoppel. Ihren größten Triumph feierte die Jubilarin allerdings 1986 bei den Süddeutschen Meisterschaften der Damen und Herren in Wildbad (Württemberg): In sensationeller Manier fegte sie dort Runde für Runde ihre Gegnerinnen aus der Box. Mit Abris Lelbach (Bayreuth) zusammen triumphierte sie auch noch im gemischten Doppel. Selbstverständlich errang Gaby noch viele Plazierungen auf dem Treppchen, die aber hier nicht aufgezählt werden können.

Auch der Wechsel in die Seniorenklasse begann für Gaby 2004 sensationell: Sie gewann auf allen Ebenen den Einzeltitel: Angefangen bei den Schwäbischen-, dann bei bei den Bayerischen- und den Süddeutschen Meisterschaften. Und zum krönenden Abschluß trug sie sich dann auch noch als Deutsche Einzel-Meisterin in die Ehrenliste ein. 2007 war sie erneut Deutsche Einzelmeisterin der Seniorinnen. Mit dem Titel im Seniorinnen-Doppel 2013 und ein Jahr vorher 2012 im gemischten Doppel vervollständigte die Monheimerin ihre Titelsammlung bei den Deutschen Seniorenmeisterschaften.

Unvergessen sind auch die Einsätze von Gaby in der Bundesligamannschaft. Nicht selten erkämpfte sie in ihrer unnachahmlichen Weise wichtige Punkte für die Mannschaft. Die Mutter von drei Kindern ist aus der heutigen Bayernligamannschaft nicht wegzudenken. Ihre Einzelbilanz im vorderen Paarkreuz als Nummer eins ist seit Jahren absolute Spitze.

Natürlich hatten ihre Erfolge auch Ehrungen durch die Stadt Donauwörth zur Folge. Ihre mehrfache Wahl zur Sporterlin des Jahres in Donauwörth sind ein weiterer Beweis, daß Gaby Kotter zu den erfolgreichsten Donauwörther Sportlerinnen zählt.




zurück zu den Aktivitäten

 


© 2018 by vscdon-tt@freenet.de