Vorstand
 
Chronik
 
Aktivitäten
 
Termine
 
Saison 17/18
 
Saison-Archive
 
Perchtoldsdorf
 


Aktivitäten-Archiv

Klicken sie hier um diese Seite auszudrucken

Bericht vom 12. Dezember 2011
Bay. EM der Schüler & Jugend in Dillingen

Nielufar Yazdany scheitert jeweils an späteren Titelträgern

Zu den Bayerischen Meisterschaften der Jugend war auch Bayernligaspielerin Nielufar Yazdany vom VSC startberechtigt. Die zweitägige Veranstaltung wurde vom TV Dillingen ausgetragen.
Das Turnier begann am Samstag mit den Mixed Wettbewerben. Hier setzte Nielufar mit ihrem Partner David Neumann (Dösingen) gleich mal ein Ausrufezeichen, als es ihnen in der ersten Runde gelang, die an Position zwei gesetzten Patricia Heiß (TSV Schwabhausen)/ Kevin Spielmann (TSV Eintracht Eschau), die beide im Einzel später immerhin Platz 3 belegten, aus dem Wettbewerb zu kegeln. Leider konnten die beiden die Chance, die Auslosung der beiden gesetzten zu nutzen nicht umsetzen, mussten sie sich doch in Runde zwei, wenn auch unglücklich im fünften Satz mit 8:11, den tiefer eingestuften Xin Pei (Wolframs-Eschenbach)/ Simon Porsch (SC Adelsdorf) geschlagen geben.
Am Samstag fand anschließend noch die Gruppenphase in den Einzeln statt. Hier hatte es Nielufar im ersten Einzel mit Laura Saur vom TTC Straubing zu tun, gegen die sie ungefährdet mit 3:0 den „Pflichtsieg“ in der Gruppe einfuhr. Im zweiten Einzel traf sie auf Eva Steinbach aus Kolbermoor. Beiden Spielerinnen war vorher klar, dass dieses Spiel die Entscheidung um den zweiten Gruppenplatz bringen würde. Das Spiel war drei Sätze lang komplett ausgeglichen wobei sich Nielufar mit 10:12, 12:10 und 13:11 eine Satzführung erspielte. Im vierten Satz war dann die Gegenwehr von Steinbach gebrochen und Nielufar gewann deutlich mit 11:4. Damit war das Ziel, die Qualifikation für das Achtelfinale, bereits erreicht. Im letzten Spiel gegen Jennifer Berner vom Oberligateam aus Wolframs Eschenbach, wehrte sich Nielufar mit teilweise ansatzlosen Schüssen, musste sich aber mit 0:3 (9:11, 9:11, 11:13) den größeren spielerischen Möglichkeiten von Berner geschlagen geben.
Der Sonntag begann dann mit den Doppelwettbewerben. In der ersten Runde an der Seite ihrer Augsburger Partnerin Anja Eichner hatte Nielufar keinerlei Probleme mit Katrin Haas und Kirsten Schwarz (Tiefenlauter/Wolframs Eschenbach). Im Viertelfinale trafen die beiden auf die favorisierten Patricia Heiß und Lena Berchtold (Schwabhausen/Birkland). Als Yazdany/Eichner den ersten Satz deutlich für sich entscheiden konnten und im zweiten Satz mit 6:1 führten, schien eine Überraschung möglich. Die Favoritinnen kamen aber immer besser ins Spiel, drehten noch Satz zwei und gewannen schließlich in vier Sätzen nicht nur diese Partie sondern später auch den Titel der bayerischen Meister.
Im Einzel hatte Nielufar absolutes Lospech, musste sie doch bereits im Achtelfinale gegen die Topgesetzte Eva Maria Maier antreten, die später auch Bayerische Meisterin mit nur einem Satzverlust im Turnier wurde. Nielufar wehrte sich nach Kräften, hatte aber beim 0:3 nur im ersten Satz eine Chance bei einer ständigen Führung bis zum 7:5 diesen für sich zu entscheiden.
Mit dem Erreichen von zwei Achtel- und einem Viertelfinale kann Nielufar aber trotzdem zufrieden sein, vor allem unter der Berücksichtigung der Tatsache, dass sie zweimal an den späteren Titelträgern scheiterte.


zurück zu den Aktivitäten

 


© 2001 by Juergen.Zach@gmx.net