Vorstand
 
Chronik
 
Aktivitäten
 
Termine
 
Saison 18/19
 
Saison-Archive
 
Perchtoldsdorf
 


Aktivitäten-Archiv

Klicken sie hier um diese Seite auszudrucken

Bericht vom 22. Juni 2003
Vereinslehrgang mit Sparringspartnern aus Sachsen-Anhalt
(Zh) Zum letzten Vereinslehrgang der Saison 2002/03 hat sich Donauwörths Jugendtrainerin Jana Klessinger wieder etwas besonderes für die bis zu 18 Mädchen und Jungen an den insgesamt vier Trainingstagen einfallen lassen.
Als "Sparrings-Partner" für die VSC-Eigengewächse war eine Auswahl aus Sachsen-Anhalt eingeladen worden, welche nur aus Top-8 Spielern/innen und Landesranglistensiegern/innen bestand.

Auf dem Bild von links nach rechts in der vorderen Reihe: Christine Wirth, Erste beim Top 8 der Schülerinnen C
Marielle Warnecke, Dritte beim Top 8 der Schülerinnen C
Chris Fischer, Erster bei der Landesrangliste Schüler C
in der hinteren Reihe: Die Trainer: Michael Fischer und Wolfgang Schleiff
sowie Peter Treulieb, Erster bei der Landesrangliste Schüler A und Vierter bei der Jugend;


Auch bei den eingeladenen Trainern hat Jana wieder ein glückliches Händchen bewiesen. Mit Katrin Meyerhöfer und Julia Koloda vom FC Langweid durften die "Kleinen" ein wohldurchdachtes Lauftraing mit anschließendem "Tänzchen" auf den Hallenboden durchführen, dass der Schweiß in Strömen floss.
Andre´ Godau (Bezirksstützpunkt-Trainer in Ingolstadt) bewies sowohl im Fußball-Training als auch beim Besuch des Donauwörther Freibads, was so in ihm steckt. Nach einem 10stündigem TT-Training am Donnerstag mussten sogar besorgte Eltern ihre Kinder vom anschließenden Fussballtraining abholen, weil die Kidis unter der Leitung von Andre´ nicht genug bekamen und einfach nicht aufhören wollten. Nach dem Freitag-Training musste Andre´ im Freibad den "Kleinen" zeigen, dass auch er vom 5er eine "Arschbombe" beherrscht, was zu regelrechten Heiterkeitsstürmen führte.
Um das Ganze aufzulockern wurden auch kleine Turniere und Auf- und Abstieg gespielt. Dabei hatten meistens die "Sparringspartner" aus Sachsen-Anhalt die Nase vorn, wie man am Gesichtsausdruck von Michi erkennen kann,


welche gegen Peter keine Chance hatte.


Auch die Trainer untereinander nutzten die Zeit zu regen Informationsgesprächen, wie das folgende Fotos verdeutlicht.
Doch irgendwann geht auch der tollste Lehrgang zu Ende. Müde Kinder und Trainer freuen sich wieder auf ein wenig Freizeit.


zurück zu den Aktivitäten

 


© 2018 by vscdon-tt@freenet.de