Vorstand
 
Chronik
 
Aktivitäten
 
Termine
 
Saison 18/19
 
Saison-Archive
 
Perchtoldsdorf
 


Aktivitäten-Archiv

Klicken sie hier um diese Seite auszudrucken

Bericht vom 15. November 2011
Nach müdem Auftakt erfolgreiche Meisterschaft

Nilufar qualifiert für Bayerische

Zur schwäbischen Meisterschaft der jeweils 16 besten aller Altersklassen war vom VSC als aktuelle Nummer 5 der schwäbischen Rangliste auch Nielufar Yazdany startberechtigt. Das Turnier begann mit der Gruppenphase im Einzelwettbewerb.
Hier wirkte Nielufar noch nicht ganz wach. Sie gewann zwar problemlos gegen die beiden Nachrückerinnen Nina Holzheu (TTSC Warmisried) und Eva Steckeler (SSV Höchstädt), musste aber gegen Sarah Härpfer vom TTC Langweid eine komplett unnötige 5-Satz-Niederlage einstecken. Dadurch belegte sie in der Gruppe nur Platz 2 und hatte somit in der KO Phase die schwerere Auslosung vor sich.
Zunächst ging das Turnier aber mit den Doppel- und Mixedbegegnungen weiter. Im Doppel an der Seite von Magdalena Reimann (TSV Herbertshofen) erreichte Nielufar völlig ungefährdet mit zwei 3:0 Siegen das Endspiel. Bereits in diesen Spielen merkte man dass sie im Turnier angekommen war.
Auch die Mixedspiele an der Seite von Thomas Erdmann (TSG Thannhausen) waren durchwegs überzeugend. Zwei ungefährdete 3:1 Siege, darunter gegen die gesetzten Vokic/Neumann (Boos/Dösingen) brachten die beiden ins Halbfinale. Hier war allerdings mit 1:3 gegen die späteren Meister Felix Brugger/ Heike Zhang (Thannhausen/Langweid) Endstation.
Nachdem die Doppelspiele bis zum Endspiel beendet waren, ging es in der KO Runde im Einzel weiter. Im Viertelfinale bekam es Nielufar mit der in der Rangliste direkt hinter ihr platzierten Lisa Schlichting (Untermeitingen) zu tun, gegen die sie die letzten Partien noch verlor. Beim 3:1 Sieg hatte diese diesmal in keiner Phase des Spieles wirklich eine Chance gegen Nielufar. Im Halbfinale stand ihr dann Bayernligakontrahentin und Nummer drei der Rangliste Heike Zhang vom TTC Langweid im Wege. Die ersten beiden Sätze musste Nielufar denkbar unglücklich (9:11, 11:13) abgeben. Trotzdem glaubte sie an ihre Chance und konnte Heike immer mehr unter Druck setzen. Tatsächlich gelang ihr der 2:2 Satzausgleich. In einem hochklassigen 5. Satz hatte schließlich Nielufar mit 11:9 das glücklichere Ende für sich und zog trotz des behäbigen Vormittags noch völlig verdient ins Endspiel ein.
In der Endspielveranstaltung musste Nielufar zunächst mit Magdalena Reimann das Doppel gegen die hochfavorisierten Marina Heinrich/Heike Zhang bestreiten. Hier konnten die beiden den Favoritinnen zwar den ersten Satz mit 11:9 "klauen", mussten sich anschließend aber relativ deutlich mit 1:3 geschlagen geben.
Nun folgte noch der Höhepunkt des Tage, das Endspiel gegen die Topgesetzte Marina Heinrich (TTC Langweid). In einer hochklassigen und komplett ausgeglichenen Partie konnte Nielufar zweimal einen Satzrückstand ausgleichen. Im 5. Satz lag sie bis zum 9:7 ständig knapp in Führung. Mit vier Klassebällen in Folge konnte sich schließlich doch noch die Favoritin Marina Heinrich durchsetzen. Mit zwei 2ten und einem 3ten Platz war es trotzdem das beste Turnier von Nielufar seit langem, was ihr auch die Qualifikation für die Bayerischen Meisterschaften Mitte Dezember in Dillingen einbrachte.


zurück zu den Aktivitäten

 


© 2018 by vscdon-tt@freenet.de