Vorstand
 
Chronik
 
Aktivitäten
 
Termine
 
Saison 17/18
 
Saison-Archive
 
Perchtoldsdorf
 


Aktivitäten-Archiv

Klicken sie hier um diese Seite auszudrucken

Bericht vom 6. Mai 2010
Relegation Bayernliga bzw. Landesliga Damen


Am Samstag spielen gleich beide VSC-Damenmannschaften ihre fälligen Relegationsspiele.
Um 14 Uhr kämpft der VSC Donauwörth I um den Verbleib in der Bayernliga Süd. Dabei treten sie gegen den TSV Gräfelfing an, der sich zuvor durch einen Sieg über SV Schwarz-Weiß München für diese Begegnung qualifiziert hat.

Danach spielt um 19 Uhr die Zweite VSC-Mannschaft gegen den TV Dillingen, ebenfalls in eigener Halle, weil der TV Dillingen versäumt hatte, rechtzeitig einen Spieltermin beim Verband zu melden, ging das Heimrecht an die niedrigklassigeren Donauwörtherinnen über.
Beide Teams wollen jeweils mit allen fünf Stammspielerinnen antreten. Da Gaby Kotter und Petra Olthues auf ihren Startplatz bei den an diesem Wochenende stattfindenden Süddeutschen Senioren-Mannschaftsmeisterschaften verzichtet haben, stehen beiden Mannschaften ihre wichtigen Spitzenspielerinnen zur Verfügung.
So spielen am Nachmittag Gaby Kotter, Dorina Zappe, Annette Langner, Nielufar Yazdany und Dagmar Petersen. Wer dabei die jeweiligen Doppel und danach Einzel spielt, wird kurzfristig entschieden. Da man die Gegnerinnen vom TSV Gräfelfing nicht kennt, kann die Mannschaft locker in die Begegnung gehen. Falls alle das nötige Selbstvertrauen aufbringen und die zuletzt gezeigten Leistungen wiederholen, sollte der Klassenerhalt kein Thema sein.

Die zweite Mannschaft will auf jeden Fall ihren unerwarteten Heimvorteil nutzen und geht guten Mutes in die Partie gegen den Drittletzten der Landesliga Südwest, den TV Dillingen. Wenn sie ihre gute Form der Rückrunde konservieren konnten, die ihnen diese Chance überhaupt gebracht hat, haben sie eine reelle Chance auf den Aufstieg.
Auch sie wollen mit allen fünf Mannschaftsspielerinnen antreten, also Petra Olthues, Andrea Eisenhofer, Kerstin Schneller, Christine Kampfinger und Andrea Przemeck. Allerdings steht bei ihnen bereits fest, dass Andrea Przemeck als sehr gute Doppelspielerin nur im Doppel eingesetzt wird.

Die Damen hoffen natürlich auf große Unterstützung ihrer Fans, es gibt auf jeden Fall genügend Verpflegung in der Turnhalle in der Zirgesheimer Straße.


zurück zu den Aktivitäten

 


© 2001 by Juergen.Zach@gmx.net