Vorstand
 
Chronik
 
Aktivitäten
 
Termine
 
Saison 18/19
 
Saison-Archive
 
Perchtoldsdorf
 


Aktivitäten-Archiv

Klicken sie hier um diese Seite auszudrucken

Bericht vom 17. September 2008
2. Bayrisches RLT Jugend und Schüler/innen B in Donauwörth

(TTD) Beim 2. Verbandsranglistenturnier des Nachwuchses, das vom VSC Donauwörth mit tatkräftiger Schiedsrichterhilfe der SpVgg Riedlingen und des VfB Oberndorf ausgerichtet wurde, holten sich Maximilian Dietrich bei den Jungen und überraschend Mareike Pfeifer bei den Mädchen den Sieg.
Die drei Nationalspieler: Sabine Winter, Philipp Floritz und Christoph Schmidl waren freigestellt und nicht am Start.
Bei den Schülern B setzten sich mit Marius Zaus und Sophia Kahler die Favoriten durch und das ohne Spielverlust.

Nervenstärke, aber auch spielerische Klasse zeigte bei den Mädchen Mareike Pfeifer (TV Hofstetten) und düpierte die favorisierten Spielerinnen. Nicht weniger als fünf Finalspiele gewann die Unterfränkin im Entscheidungssatz, verlor nur gegen Selina Schießer und holte sich, nach Platz sieben beim 1. Verbandsranglistenturnier, überraschend, aber völlig verdient den Turniersieg.
Die Plätze auf dem Siegertreppchen vervollständigen zwei Schülerinnen: Selina Schießer (SpVgg DJK Wolframs-Eschenbach) wurde Zweite, Julia Drummer (TTC Neunkirchen) Dritte.
Die aus Oberndorf stammende und jetzt für den TTC Langweid startende Bianca Wanzl musste sich in diesem starken Feld mit dem sechsten Platz begnügen.



Die ersten Drei des 1. Verbandsranglistenturniers der Jungen standen auch dieses Mal auf dem Siegerpodest, aber in einer anderen Reihenfolge.
In Donauwörth triumphierte Maximilian Dietrich (TB Regenstauf), der in Altdorf noch Zweiter war. Er leistete sich zwar eine Niederlage, hielt aber seine stärksten Konkurrenten auf Distanz und feierte einen verdienten Turniersieg. Rang zwei sicherte sich Jan Kreß (1. FC Hösbach) vor Alexander Rattassep (TV Rehau), der noch beim 1. Verbandsranglistenturnier den ersten Platz belegt hatte. Eine tolle Leistung zeigte auch Schülerspieler Florian Schreiner (1. FC Hösbach), der mit neun Siegen aus 13 Partien einen glänzenden vierten Rang belegte.



Wieder einmal kam es bei den Schülern B zum Duell um den Turniersieg zwischen Marius Zaus (SV Mistelgau) und Kilian Ort (TSV Bad Königshofen). In Donauwörth marschierten beide ohne Niederlage durch die Konkurrenz und trafen in der letzten Runde aufeinander. Beide lieferten sich eine packende Begegnung, die der Mistelgauer im Entscheidungssatz für sich entschied. Damit gewann Marius Zaus beide Verbandsranglistenturniere. Auch auf den anderen beiden Plätzen beim 2. Verbandsranglistenturnier änderte sich nichts gegenüber dem ersten Turnier: Kilian Ort belegte den zweiten Rang, Dritter wurde Heiko Mill (FC Stöckach), der sich nur den beiden Ersten geschlagen geben musste.
Der für den SV Nordendorf startende Linus Reich vergab eine bessere Plazierung am zweiten Turniertag, an welchem er nicht an seine Form vom Samstag kam und belegte mit 5:8 Spielen den neunten Platz.



Bei den Schülerinnen B ließ sich Sophia Kahler (SV Gendorf) nicht die Butter vom Brot nehmen, gewann alle zwölf Partien und holte sich verdient den Turniersieg. Rang zwei belegte Jennifer Berner (DJK Weingarts), die sich zwei Niederlagen leistete. Im Kampf um Rang drei wurde es spannend, denn Eva-Maria Maier (TSV Schwabhausen) und Larissa Wirth (SC 04 Nürnberg) hatten jeweils drei Niederlagen verbucht. Da aber die Oberbayerin das deutlich bessere Satzverhältnis hatte, belegte Eva-Maria Maier den dritten Rang vor Larissa Wirth.
Franziska Riesenegger vom TV Dillingen erreichte hier den neunten Rang, mit dem sie persönlich nicht zufrieden war, da sie sich mehr erhofft hatte.



Teilnehmer aus unserem Tischtenis-Kreises: Bianca Wanzl, Franziska Riesenegger und Linus Reich


zurück zu den Aktivitäten

 


© 2018 by vscdon-tt@freenet.de