Vorstand
 
Chronik
 
Aktivitäten
 
Termine
 
Saison 18/19
 
Saison-Archive
 
Perchtoldsdorf
 


Aktivitäten-Archiv

Klicken sie hier um diese Seite auszudrucken

Bericht vom 2. November 2005
SpVgg Riedlingen räumt kräftig ab

Kreismeisterschaften der Jugend und Schüler in Donauwörth

(mapa) Bei der Kreismeisterschaft des Tischtennisnachwuchses des Kreises 8 (Donau-Ries/Dillingen) wurden die zwölf Titel wie im Vorjahr wiederum an sieben verschiedene Vereine vergeben. Erfolgreichster Verein war mit Abstand die SpVgg Riedlingen, die sechs Titelgewinne verbuchen konnte.

Mit 169 Teilnehmern/-innen in jeweils vier Altersklassen hatten die Helfer vom gastgebenden TV Dillingen alle Hände voll zu tun. Insgesamt galt es 16 Kreismeistertitel in Einzel und Doppel zu vergeben.

Bei den Schülerinnen C ging der Einzeltitel an den VSC Donauwörth. Marina Heinrich gewann das Endspiel gegen ihre Vereinskameradin Nielufar Yazdany knapp mit 3:2 Sätzen. Dritte wurden Jessica Groß (SpVgg Riedlingen) und Isabel Siebold (VSC Donauwörth). Im Doppel sicherte sich Marina Heinrich dann an der Seite von Jessica Groß ihren zweiten Titel. Zweite wurden Yazdany/Siebold.


Simone Heiß von der SpVgg Riedlingen gewann bei den Schülerinnen B den Titel im Einzel, nachdem sie im Vorjahr noch Vizemeisterin wurde. Im Endspiel ließ sie Regina Wittl (TSV Rain) beim 3:0-Erfolg keine Chance. Verena Christ (Riedlingen) und Alexandra Link (VfL Zusamaltheim) belegten die beiden dritten Plätze. Im Doppel konnten die Vorjahressiegerinnen Alexandra Link/Linda Mayr (Zusamaltheim) durch einen 3:1-Endspielsieg gegen Tamara Siebold/Franziska Hartmann (VSC Donauwörth) ihren Titel verteidigen.




Titelverteidigerin Bianca Wanzl vom VfB Oberndorf dominierte bei den Schülerinnen A. Im Finale gab sie Tanja Heiß (SpVgg Riedlingen) wie schon im Vorjahr das Nachsehen. Dritte wurden Luisa Hänsel (Oberndorf) und Juliane Jobst (TV Lauingen). Im Doppel gab es ebenfalls eine Neuauflage des letztjährigen Endspiels: wieder hießen die Siegerinnen Bianca Wanzl/Luisa Hänsel (VfB Oberndorf), die die beiden Heiß-Schwestern Tanja und Simone (Riedlingen) knapp mit 3:2 besiegten.




Bei der weiblichen Jugend wurde die Riedlingerin Marion Haller diesmal von ihrer Vereinskameradin Julia Biber entthront, die das Endspiel mit 3:1 gewann. Hinter diesem Riedlinger Duo landeten mit Katharina Hänsel und Annika Klein zwei Oberndorferinnen auf den beiden dritten Plätzen. Julia Biber sicherte sich schließlich im Doppel an der Seite von Marion Haller ihren zweiten Kreismeistertitel. Zweite wurden Felicitas Refle/Diana Brenner (SV Villenbach/VfL Zusamaltheim).




Kreismeister der Schüler C wurde Tobias Jenner (SpVgg Riedlingen). Zweiter wurde Dario Hertle (TSV Oettingen), gefolgt von Lukas Benedikter (Riedlingen) und Phillip Schuster (VfL Zusamaltheim). Titel Nr. 6 für die SpVgg Riedlingen an diesem Tag sicherten dann Tobias Jenner/Lukas Benedikter im Doppel, die gegen Phillip Schuster/Dario Hertle mit 3:1 gewannen.


Matthias Zach holte sich den Einzeltitel bei den Schülern B durch einen 3:1-Finalerfolg gegen Matthias Sandner (TSV Oettingen). Dritte wurden Lars Puseway (Oettingen) und Julian Eberhard (TV Lauingen). Den einzigen Titel für den TSV Oettingen sicherten schließlich Lars Puseway/Matthias Sandner im Doppel, die den Donauwörthern Matthias Zach/Dominik Grob das Nachsehen gab.




Hatte Martin Hallmann (VfB Oberndorf) im Vorjahr noch den Titel bei den Schülern B geholt, so triumphierte er heuer in der nächsthöheren Altersklasse. Im Finale der Schüler A schlug er Erich Wieland (SV Villenbach) mit 3:1 Sätzen. Dritte wurden Tim Gärtner (TTF Unteres Zusamtal) und Dieter Cho (SV Villenbach). Im Doppel siegte Hallmann zusammen mit seinem Vereinskameraden Fabian Triebel. Zweiter wurde die Kombination Tim Gärtner/Thomas Jahnke (TTF Unteres Zusamtal/FC Gundelfingen).




Bei der männlichen Jugend verteidigte Thomas Wittl (TSV Rain) erfolgreich seinen Einzeltitel. Im Finale ließ er Fabian Wittke (TV Dillingen) durch ein 3:0 keine Chance. Dritte wurden Manuel Eisenhofer (Dillingen) und Nino Buttitta (TSV Nördlingen). Eisenhofer/Wittke (Dillingen) sicherten sich dann zumindest im Doppel den Kreismeistertitel und sorgten dafür, dass der Veranstalter nicht ganz leer ausging. Zweite wurden Thomas Wittl/Stefan Rudolf (Rain/Oberndorf).




zurück zu den Aktivitäten

 


© 2018 by vscdon-tt@freenet.de