Vorstand
 
Chronik
 
Aktivitäten
 
Termine
 
Saison 17/18
 
Saison-Archive
 
Perchtoldsdorf
 


Aktivitäten-Archiv

Klicken sie hier um diese Seite auszudrucken

Bericht vom 13. März 2005
mini-Kreis-Entscheid 2004/05 in Donauwörth
Tolle TT-Spiele in der Neudegger Sporthalle

Zum mini-Kreis-Entscheid am Samstag, den 12. März 2004 in Donauwörth, kamen leider nur 59 von 98 gemeldeten Teilnehmern. Das war zum einen auf das schlechte Wetter an diesem Tag zurückzuführen oder es wurde der Termin von einigen Eltern und Funktionären verwechselt, welche glaubten, am Sonntag vor der Neudegger Sporthalle stehen zu müssen.
Trotzdem waren alle eifrigst bei der Sache, bekam doch jeder einzelne Teilnehmer vor dem Wettkampf als Antrittspräsent ein prall gefülltes Schreibmäppchen - gesponsert von der Raiffeisen und Volksbank - welche seit Anfang an als Sponsor dieser Wettkämpfe auftreten - überreicht.

Auch war wieder einiges an attraktiven Spielen beim Donauwörther Kreis-Entscheid geboten. Für einige der angeblichen Favoriten wurde so manche an unangenehmen Überraschungen geboten. Gespielt wurde in zwei getrennten Altersklassen.
Dabei ging es für die "Kleinen" (Jahrgang 1996 und jünger) und die Jahrgänge 1994/95 um die Qualifikation zum Bezirks-Entscheid am 16. oder 17.04.2005.
Bei den Mädchen 8 Jahre und jünger gewann Julia Benkowitsch vom FC Gundelfingen vor den Donauwörther Zwillingen Sara und Ann-Kathrin Gutberlet. Amelie Weishaupt vom Vfl Zusamaltheim schaffte als Viertplazierte die Qualifikation für den Bezirk.



Die Mädchen 9 und 10 Jahre wurden von der SpVgg Riedlingen souverän beherrscht. Jessica Gross gewann das Finale vor ihrer Vereinskollegin Sonaj Grob, Claudia Holand vom VfL Zusamaltheim wurde dritte vor Anna Spring - wiederum von der SpVgg Riedlingen.



Der TV Lauingen stellte mit Philipp Lahr - nach hartem Kampf im fünften Satz - den Sieger bei den "Kleinen Jungs" vor dem Donauwörther Yannik Scherer. Ferdinand Gruber vom TV Lauingen wurde Dritter und den vierten Platz belegte Felix Kuntz vom FC Mertingen.



Unsanft auf den Boden der Tatsachen wurde der Donauwörther Favorit Sergen Matkap geholt, als er unter den letzten acht gegen seinen Vereinskameraden Alexander Zinsmeister verlor und am Ende nur Platz 5 belegte.
Hier gewann in einem spannenden Finale der Riedlinger Matthias Nickisch vor dem VSCler Alexander Zinsmeister, welcher die Phalanx der SpVgg Riedlingen durchbrechen konnte. Denn mit Tobias Jenner und Johannes Wetzstein waren zwei weitere Riedlinger auf den Plätzen drei und vier zu finden.



Die anschließende Siegerehrung führte dann der stellvertretende Kreisvorsitzende Jürgen Rauskolb mit der Jugendwartin der VSC-Tischtennisabteilung Petra Olthues durch. Die jeweils vier Erstplazierten durften sich nochmals über Pokale, Medaillen und Sachpreise freuien, welche ebenfalls von der Raiffeisen und Volksbank Bank gesponsert waren.


Hier nochmals die jeweiligen Sieger der Mädchen und Jungen ihrer Altersklassen



von links nach rechts: Philipp Lahr (TV Lauingen), Julia Benkowitsch (FC Gundelfingen), Jessica Gross u. Matthias Nickisch (beide SpVgg Riedlingen)


zurück zu den Aktivitäten

 


© 2001 by Juergen.Zach@gmx.net