Vorstand
 
Chronik
 
Aktivitäten
 
Termine
 
Saison 18/19
 
Saison-Archive
 
Perchtoldsdorf
 


Aktivitäten-Archiv

Klicken sie hier um diese Seite auszudrucken



Bericht vom 18. Januar 2005
BTTV Future Cup 2005

Lokalmatador Matthias Zach belegt Platz 3

Mit dem hervorragenden 3. Platz von Lokalmatador Matthias Zach fand der Future Cup 2005 für den Veranstalter VSC Donauwörth seinen sportlichen Höhepunkt. Zudem war diese inoffizielle Bayerische Meisterschaft für Jungen und Mädchen des Jahrgangs 1994 und jünger wieder hervorragend organisiert - sowohl vom VSC als auch vom BTTV-Jugendwart Dr. Hans Pickl. Wie schon im vergangenen Jahr waren wieder alle mit dieser Veranstaltung für die jüngsten Nachwuchshoffnungen in Bayern sehr zufrieden.

Das Turnier wurde von Abteilungsleiter Walter Grob eröffnet. Anschließend begrüßte Schirmherr Oberbürgermeister Armin Neudert im Beisein von Sportreferentin Dr. Musäus die jeweils 40 Jungen und Mädchen aus ganz Bayern recht herzlich. Ebenso sprach der Vizepräsident des BTTV, Werner Reuß, ein kurzes Grußwort.




Nun konnte es für die Kinder endlich losgehen. In jeweils acht Fünfergruppen wurde um das Weiterkommen gespielt. Die ersten beiden jeder Gruppe konnten um Platz 1 bis 16 spielen, für die Dritt- und Viertplatzierten ging es um Rang 17 bis 32 und die Gruppenletzten spielten die Plätze 33 bis 40 aus. So war jedes Kind bis zum Schluss dabei.
Für die Donauwörther Teilnehmer begann es optimal. Matthias Zach musste zwar in seinem letzten Gruppenspiel eine Niederlage einstecken, seine vorherigen drei 3:0-Siege brachten ihm trotzdem den Gruppensieg.
Ähnlich spielten die beiden Mädchen. Nielufar Yazdany verlor zwar ihr erstes Spiel, steigerte sich aber immer mehr bei ihren folgenden drei Siegen und wurde schließlich Gruppenzweite. Mit dem gleichen Ergebnis von 3 Siegen bei einer Niederlage schloss Simone Heiß von der SpVgg Riedlingen die Gruppe als Zweite ab. Somit waren alle drei auf jeden Fall unter den besten 16.

Im ersten Platzierungsspiel setzte sich Matthias Zach klar mit 3:0 durch, um unter den besten 8 auf Vorjahressieger Julian Tiefenbrunner vom SV DJK Kolbermoor zu treffen. In einem mitreißendem Spiel, das über fünf Sätze total ausgeglichen war, hatte Matthias im Entscheidungssatz mit 16:14 das bessere Ende für sich.
Auch im Halbfinale gegen Michael Adamenko vom FT München-Blumenau zeigte Matthias hervorragendes Tischtennis. Wiederum musste er nach vier ausgeglichenen Sätzen in den Entscheidungssatz, den er aber verlor.
Somit kam es im Spiel um Platz drei zum abermaligen Duell mit Kevin Spielmann vom TSV Eintracht Eschau, den er zuvor bereits im Gruppenspiel klar besiegt hatte. Doch diesmal tat er sich etwas schwerer, behielt aber letztendlich verdient mit 3:1 die Oberhand.


Für Nielufar Yazdany begannen die Platzierungsspiele mit einer 1:3-Niederlage gegen die spätere Viertplatzierte Janine Garbisch aus Oberfranken. Auf den folgenden Fünfsatzsieg folgte eine knappe Fünfsatzniederlage. Gegen Marina Speer vom TSV Herbertshofen ging es um Platz 11 oder 12. Doch die erst 9-jährige Nielufar musste den anstrengenden Spielen Tribut zollen und unterlag klar. Dieser 12. Platz muss in Anbetracht ihres Alters als Erfolg gewertet werden und lässt für nächstes Jahr einiges hoffen. Immerhin war Matthias Zach letztes Jahr auch 12.
Besser erging es Simone Heiß, die im vergangenen Jahr ebenfalls schon dabei war. Nach einem klaren Sieg im ersten Platzierungsspiel traf sie gleich auf die spätere Siegerin Selina Schießer vom SV Bergtheim. Diese Begegnung verlor sie erwartungsgemäß um sich anschließend mit zwei Fünfsatzerfolgen einen hervorragenden fünften Platz zu sichern.

Für den vierten Teilnehmer aus dem Landkreis, Lars Pusewey vom TSV Oettingen, reichte es bei seiner ersten Teilnahme zu Rang 21.

Bei der anschließenden Siegerehrung überreichten BTTV-Jugendwart Dr. Pickl und VSC-Abteilungsleiter Walter Grob die Siegerpokale an Michael Adamenko bei den Jungen und Selina Schießer bei den Mädchen. Für alle Kinder gab es eine Urkunde vom BTTV und einen Sachpreis, der vom Veranstalter gestellt wurde.


Stolz präsentieren die Donauwörther Teilnehmer des BTTV Future Cups ihre Pokale, Urkunden und Preise. Von links: Matthias Zach, VSC Donauwörth (3. Platz), Simone Heiß, SpVgg Riedlingen (5. Platz), Nielufar Yazdany, VSC Donauwörth (12. Platz).


zurück zu den Aktivitäten

 


© 2018 by vscdon-tt@freenet.de